Wissenschaftler der Uni Hohenheim: „EEG-Reform zu schnell, Richtung stimmt”

Dr. Martin Kreeb, Forscher am Lehrstuhl für Umweltmanagement der Universität Hohenheim findet die Reform des EEGs zu extrem. Prinzipiell seien die Vorschläge aber richtig, da die Höhe der Förderung angepasst werden müsse. Die Änderungen der Rechtslage seien zu abrupt und schaden nach Aussage des Forschers der Industrie der Erneuerbaren Energien zu stark. Besser wäre ein stufenweiser Abbau der Subventionen. Weiterlesen…